Startseite | Datenschutzbestimmungen | Impressum | Kontakt | Downloads

Rhönrad

Sonntag, 13. Oktober 2019 - 20:43 Uhr
Treppchenplätze für Plum, Wessner, Russello und Rudi

Beim diesjährigen TSVE-Pokal in Bielefeld waren die Rhönradturnerinnen des Letmather TV wieder einmal sehr erfolgreich.
In einer speziellen Anfängerklasse konnten Wettkampfneulinge 6 beliebige Ãbungen ohne Schwierigkeitsanforderungen turnen. Dies gelang allen LTVerinnen besonders gut. Angela Rudi schaffte mit Platz 3 den Sprung auf das Treppchen. Mit nur 0,05 Punkten weniger erreichte Emma Langmann Platz 4, Sophie Bungardt belegte Platz 5. Mit 7 Jahren war Lina Russello die Jüngste im Letmather Team und erturnte sich Platz 7.
In der AK 11-12 Jahre startete Maria Russello in einem 32-Teilnehmer starken Feld. Mit persönlicher Bestleistung in der Kür erreichte sie eine tollen 3. Platz.
In der AK 15-16 turnte Luna Plum erstmalig einen Rückwärtssalto als Abgang. Zwar blieb sie in ihrer Kür an diesem Tag unter ihren Möglichkeiten und wurde am Ende 3. Isabelle Kreisel folgte mit einer nahezu fehlerfreien Kür aber geringerer Schwierigkeit auf Platz 8. Julia Joithe versuchte sich an einer komplett neuen Kür und erreichte Platz 11, Maja Schauerte wurde 16.
In der AK 19-24 zeigte Anna-Lisa Wessner zwar nicht ihr volles Potenzial, freute sich am Ende aber dennoch über Platz 2.
Sandra Thomas startete nach längerer Wettkampfpause erstmals wieder in der AK 25+. Ihre Kür gelang und sie konnte lediglich durch höhere Schwierigkeiten ihrer Konkurrentinnen überboten werden. Am Ende reichte es für Platz 5.
Lisa Troche stellte sich erstmals einer neuen Herausforderung. Sie turnte eine Musikkür in der Bundesklasse. Hier ist neben der turnerischen Darbietung und entsprechenden Schwierigkeitselementen zusätzlich eine musikalische Interpretation eine groÃe Herausforderung. Dies gelang ihr sehr gut und sie zeigte an diesem Tag sogar die 4. beste Musikkür.
Mit diesen tollen Leistungen belegte der Letmather TV einen tollen Platz 6 in der Mannschaftswertung.

Sonntag, 29. September 2019 - 21:45 Uhr
Luna Plum fährt zum Deutschland-Cup

Beim 4. und letzten Qualifikationswettkampf für den diesjährigen Deutschland-Cup präsentierten sich die Rhönradturnerinnen des Letmather TV noch einmal in Bestform. An diesem finalen Entscheidungswettkampf durften lediglich die besten 7 Turner Westfalens an den Start gehen. In der AK 15-16 Jahre waren gleich zwei Turnerinnen startberechtigt. Luna Plum lag im Vorfeld bereits auf einem recht aussichtsreichen zweiten Platz in der Rangliste. Sie startete an diesem Tag als Vorletzte und die Konkurrenz hatte bereits Spitzenleistung gezeigt. Dementsprechend war der Druck vor ihrer Kür immens hoch. Sie hielt diesem jedoch stand und erturnte sich mit 8,90 Punkten nicht nur ihre persönliche Bestleistung sondern verpasste auch nur um 0,05 Punkte den Sieg. Sie gehört nun zu den zwei besten Rhönradturnern Westfalens die in der AK 15-16 beim Deutschland-Cup starten dürfen. Ebenfalls ihre persönliche Bestleitung erturnte sich an diesem Tag Julia Joithe. Sie zeigte ebenso eine nahezu fehlerfreie Kür und belegte am Ende einen tollen Platz 6.
In der AK 9-10 Jahre starteten die besten 8 Turnerinnen nicht um sich für den Deutschland-Cup zu qualifizieren. Dafür sind sie noch zu jung. Sie kämpften an diesem Tag um den Titel der Westfälischen Einzelmeisterin. Mirja Koschinski hatte sich zum ersten Mal für einen Wettkampf dieser Grö�enordnung qualifiziert. Sie versuchte sich bei diesem Wettkampf zudem an einem neuen Schwierigkeitsteil. Dieser Mut machte sich bezahlt und sie freute sich am Ende über einen tollen Platz 7.

Dienstag, 24. September 2019 - 15:53 Uhr
4 Qualifikationen für Rhönradturnerinnen

Beim 3. Quali-Wettkampf für den Deutschland-Cup in Siegen gingen die Rhönradturnerinnen des Letmather TV an den Start um sich weitere Ranglistenpunkte zu sichern
In der AK 9-10 Jahre turnte Mirja Koschinski eine nahezu fehlerfreie Kür, so dass sie am Ende Platz 7 belegte. In dieser Altersklasse geht es noch nicht um eine Qualifikation für den Deutschland-Cup, sondern die besten 7 Turnerinnen Westfalens dürfen bei den Westfälischen Einzelmeisterschaften an den Start gehen. Durch gute Leistungen auf allen Qualifikationswettkämpfen, hat Mirja die Qualifikation hierfür geschafft.
Die AK 11-12 ist in diesem Jahr besonders stark. Auch Maria Russello turnte eine tolle Kür und erreichte am Ende Platz 9.
Lea Sichelschmidt belegte in der AK 13-14 Platz 11.
Die meisten LTVerinnen starteten in der AK 15-16. Obwohl nicht alle Letmatherinnen ihr volles Potenzial ausschöpfen konnten, konnten sich die Plätze dennoch sehen lassen: 6. Luna Plum, 8. Chiara De Nardo, 9. Maja Schauerte, 11. Julia Joithe, 15. Isabelle Kreisel, 19. Nele Haarmann.
Luna Plum und Julia Joithe haben sich beide den Platz unter den besten 7 des Westfälischen Turnerbundes gesichert und dürfen somit beim Endausscheid um die Tickets zum Deutschland-Cup starten.
In der AK 17-18 startete Lisa Kowalweski. Sie zeigte eine deutliche Leistungssteigerung in ihrer mit hohen Schwierigkeiten gespickten Kür und freute sich am Ende über Platz 6. Eine Qualifikation verpasste sie denkbar knapp um lediglich einen Punkt.
Anna-Lisa Wessner zeigte in der AK 19-24 eine nahezu perfekte Kür und freute sich am Ende über Platz 2, was ihr ebenfalls die Qualifikation zum Finalwettkampf einbrachte.

Sonntag, 7. Juli 2019 - 20:55 Uhr
Quali-Punkte für Rhönradturnerinnen

Verletzungs- und krankheitsgeschwächt gingen beim 2. Quali-Wettkampf für den Deutschland-Cup in Dortmund lediglich 10 Rhönradturnerinnen des Letmather TV an den Start. Diese zeigten allesamt hervorragende Leistungen.
In der AK 9-10 Jahre turnte Mirja Koschinski eine nahezu fehlerfreie Kür, was ihr am Ende Platz 5 von 23 Teilnehmern einbrachte.
Mit 35 Teilnehmern eine der gröÃten Gruppen war die AK 11-12 Jahre. Emma Neveling und Maria Russello zeigten ebenfalls tolle Küren. Die Konkurrenz allerdings auch. Am Ende belegten sie somit die Plätze 11 und 12.
Die meisten LTVerinnen starteten in der AK 15-16. Luna Plums Höchstschwierigkeiten gelangen. Mit 8,2 Punkten belegte sie Platz 3 und befindet sich aktuell damit noch auf Platz 2 der Westfälischen Rangliste. Ebenfalls wichtige Ranglistenpunkte erturnte sich Julia Joithe, die mit Platz 5 auch eine Top Kür zeigte. Auch die übrigen Letmatherinnen waren in Top-Form und erreichten folgende Plätze: 14. Maja Schauerte, 15. Isabelle Kreisel, 16. Nele Haarmann, 22. Anna-Lena Körner.
In der AK 17-18 startete Lisa Kowalweski. Mit hohen Schwierigkeiten in der Kür reichte es am Ende für Platz 11.

Sonntag, 30. Juni 2019 - 21:26 Uhr
Erfolgreiche Gaumeisterschaften für Letmather TV

Bei den diesjährigen Gaumeisterschaften im Rhönradturnen in Menden gingen gleich 20 LTVerinnen an den Start.
In der AK19+ entschied sich Sandra Thomas, die erst vor kurzem das Training wieder aufgenommen hat, recht spontan aktiv am Wettkampf teilzunehmen. Dies zahlte sich aus. Ihre Kür gelang und sie freute sich am Ende über Platz 2.
In der AK 15-16 ging eine groÃe Gruppe Letmatherinnen an den Start, die sich das Treppchen nicht nehmen lieÃen. Luna Plum zeigte Höchstschwierigkeiten und erturnte sich den Sieg vor Julia Joithe. Es folgten: 3. Isabelle Kreisel, 4.Joelle Burgmann, 5. Nele Haarmann, 7. Anna-Lena Körner.
Bei den 13-14 jährigen war Lea Sichelschmidt in Topform. Sie zeigte eine sichere Kür und gewann den Wettkampf. Nora Ganske, die erst an wenigen Wettkämpfen teilgenommen hat, zeigte eine Steigerung in der Kür und belegte Platz 6.
Eine der gröÃten Gruppen war die AK 11-12. Hier konnte Emma Neveling ihr volles Potenzial abrufen und ist verdient Vize-Gaumeisterin geworden. Es folgte Maria Russello auf Platz 3 und Laura Tursi auf Platz 6.
Bei den 9-10 jährigen turnte Mirja Koschinski eine nahezu fehlerfreie Kür und freute sich am Ende über Platz 2.
Zusätzlich zu den Kür-Wettkämpfen wurden an diesem Tag Anfängerwettkämpfe angeboten. In der Klasse Anfänger Mini (2010 und jünger) verpasste Angela Rudi um nur 0,05 Punkte den Sieg. Lina Russello ging als eine der Jüngsten an den Start und erreichte einen tollen Platz 4. Es folgten 5. Marie Thömmes, 6. Michelle Rudi, 7. Emma Langmann, 11. Maja Tursi.
In der Klasse Anfänger Maxi (2009 und älter) lieferten sich die Turnerinnen allesamt ein Kopf-an-Kopf Rennen. Nadia Smolinska turnte ebenfalls eine gelungene Ãbung und belegte am Ende Platz 4.

ltere Beitrge

Anmelden